Kulturprogramm

Asset 6
A5_Flyer_Literaturfestival

Literatursommerfest im Zehendermätteli

19. August
16h: für Kinder und Erwachsene: Wildi Blaatere (feat.Sibylle Aeberli, vormals Schtärneföifi, & Bice Aeberli, vormals Baby Jails)
17h: Pedro Lenz
18h: Die Literaturzeitschrift "Die Affenschaukel" (Moderation Luzia Stettler)
19h: Peter Bichsel (Moderation Beat Mazenauer)
20h: Sibylle Aeberli, Matto Kämpf & Waranja2
21h: Fitzgerald & Rimini
22h: Manuel Stahlberger
23h: Cruise Ship Misery (feat. Milena Krstic & Sarah Elena Müller)

Moderation: Christine Hubacher & Matto Kämpf
Kollekte - gutes Essen, schönes Trinken

rnh3-manimatter-cover-gross-web-2000×2000-q90

Roman Nowka's Hot 3

22. September / 20.00 Uhr
Sommersaison Abschlusskonzert / Eine verrückte Saison liegt hinter uns - das wollen wir mit euch mit einem coolen Konzert feiern! / Kommt und tanzt und taucht ein in die schöne Musik von Roman Nowka mit Lionel Friedli und Simon Gerber! / Das klingt gut!

Zusatzinfos zu den Künstler*innen vom Literaturfestival:
Sommerfest_Lineup

7386C0B9-4A2B-4B92-BF76-34DF12E66C71

Kunstraum Zehendermätteli

Ganzjährige Ausstellung
Das Ziel des Kunstraums im Zehendermätteli ist es jungen, aufstrebenden Künstler*innen, die sich am Anfang ihrer Karriere befinden und bereits etablierten Künstler*innen eine spannende Ausstellungsmöglichkeit im öffentlichen Raum zu bieten.
Der Kunstraum Zehendermätteli ist eine Kooperation des Zehendermättelis im Glück und der fondation JETZT KUNST, welche den Ausstellungsraum bespielt und
kuratiert.
Der Kunstraum Zehendermätteli ist 365 Tage im Jahr offen und unentgeltlich zugänglich. Der Kunstraum verändert sich laufend. Weitere Informationen zu den Kunstwerken findest du über den QR-Code auf dem Gelände.
Wir wünschen euch viel Spass!
Schang_Hutter

«Der Verletzlichkeit Raum geben» Eine Hommage an SCHANG HUTTER

Der Solothurner Bildhauer, Schang Hutter, ist am 11. August 1934 in Solothurn geboren und am 14. Juni 2021 86-jährig gestorben.
Schang Hutter war Zeichner und Bildhauer, er gehörte zu den bedeutendsten Schweizer Kunstschaffenden seiner Generation. Hutters Werke sind in den wichtigsten Sammlungen im In- und Ausland vertreten.
Schang Hutter, der Sohn eines Bildhauers von Grabsteinen, ist selbst ein Künstler der Denkmäler – ja vielleicht sind alle seine Werke letztlich Denkmäler, denn sein Thema ist immerfort das Wahrnehmen und Erinnern von Menschen, das Bezeugen des Lebens in seiner Schönheit und seinem Leiden, vor allem aber ist es eine Mahnung der Zeitlichkeit.
Macht, Verletzlichkeit, Ausgrenzung und Widerstand waren Hutters zentrale Themen. Mit seinen Werken brachte er seine Solidarität mit Unterdrückten und Bedrängten zum Ausdruck. Der Künstler wollte mit seinen Figuren zeigen, was die Menschen wegen den Menschen aushalten müssen.
Sein Schaffen, welches in einem Auszug im Kunstraum Zehendermätteli präsentiert wird, spricht von einer ungemeinen Schaffenskraft und Leben- digkeit und die Aussagen seiner Werke haben nicht an Aktualität verloren.
Im Kunstraum Zehendermätteli zeigen wir 6 seiner Werke. Fondation Jetzt Kunst